Ein Sommer im Süden!

Hey meine liebe Welt,
die Sonne gibt dieser Tage noch einmal alles und was passt besser dazu? Richtig, Urlaubsfotos mit ganz viel Sonne! Dieses Jahr hat es endlich nach langer, langer Zeit geklappt: Ich war im Urlaub! Es ist schon eine Ewigkeit her, dass ich mal länger als 4 Tage unterwegs bin. Der Sommer stand in den letzten Jahren mir anscheinend eher kritisch
gegenüber.

ABER-Der Sommer 2015 hatte Gott sei Dank mit mir Mitleid.
„Einfach mal nichts tun“ und so sollte der Urlaub auch werden. Strand, Sonnen und die Seele baumeln lassen. Mehr brauchte ich dieses Mal nicht. Klingt das etwa spießig? Nein, mein Körper schrie einfach nach Erholung ohne viel drumherum.


StarterEs ging nach Spanien, genau gesagt nach Fuerteventura. Ich war dort noch nie und war nach der Landung erst einmal etwas geschockt. Nix grün- alles doch sehr Ton in Ton. Trotz Vorwarnungen aus Deutschland war es mir doch nicht „so“ bewusst. Wir fuhren knapp anderthalb Stunden zum Hotel, es ging ganz weit die Insel runter. Sehr viele Vulkane und vor allem Ziegen gab es zu sehen. Ich habe noch nie so viele Ziegen auf einem Fleck gesehen. Ich frag mich echt, wovon sie sich ernährt haben.
Im Hotel angekommen hieß es erst einmal weit laufen. Unser Apartment lag sehr nah am Wasser, hatte den Nachteil, das es vom Haupthaus über einen Kilometer entfernt war. Egal- Der Ausblick entschädigte alles.

Nach Tagen des Gammeln, Gammeln und Gammeln, konnten wir uns doch aufraffen, uns aus dem Hotel zu trauen. Direkt am Hotel war ein „Hausberg“, auf dem man jeden Tag mutige Mensch sah, die diesen erklimmten. Musste also gut sein. Da hoch oben.

Urlaub_1
Natürlich wollten wir uns das auch nicht entgehen lassen. Er sah auch gar nicht sooooo hoch aus. Naja an der Spitze stellten wir fest: 290m hoch und knapp eine Stunde, um da hoch zu kommen. Wahnsinn!


UrlaubAngekommen, sah man mir kaum an, dass ich mega feddig war! Man konnte es maximal an meiner Röte im Gesicht erkennen! Aber der Ausblick war der Knaller. Es hatte sich auf alle Fälle gelohnt.

Urlaub_2

Urlaub_3

Nach einer Weile tauchten diese kleinen Schätzchen auf. Scharen von Streifenhörnchen, die anscheinend dachten, dass wir Erdnüsse dabei haben. Leider hatten wir keine dabei, ich wusste auch nicht, dass ich in 290m Höher auf Nager treffe. Hach, ich bin immer noch ganz verliebt in diese kleinen Dinger. So zahm und so süß.
Leider mussten wir nach einiger Zeit wieder runter, da es doch sehr warm wurde. Naja, so ist das, wenn Sommer ist und es nur 1mal im Monat regnet.

Urlaub_4

Ansonsten habe ich ganz viel Zeit morgens und abends am Meer verbracht. Ich bin extra um kurz vor acht immer aufgestanden und habe mir den Sonnenaufgang angeschaut. Ich sage euch, dass macht so viel aus. Die Seele bedankt sich sehr für solche Momente.

Urlaub_5

Aber auch der Sonnenuntergang kam nicht zu kurz. Ich habe noch nie so eine krasse „Blaue Stunde“ erlebt. Der helle Wahnsinn. Fuerteventura zeigte sich wirklich von der schönsten Seite. Das Wetter war der Hammer. Ich kann es immer noch nicht glauben, wie schön es doch war.

Urlaub_6

Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei. So ist das wohl, wenn man Urlaub hat. Aber für mich war das nichts tun einfach nur gut. Ich habe nicht an Arbeit denken müssen oder sonst irgendwas, was einem doch oft den Schlaf raubt- zumindest mir.
Die Energietanks sind wieder aufgeladen. Lediglich das kalte Wetter in Deutschland macht mir nach diesem Urlaub zu schaffen. Sommer bleib hier! Tschakka!

Urlaub_7

4 thoughts on “Ein Sommer im Süden!

  1. Die Fotos sind echt richtig schön geworden!!!!
    Ob ich es aber geschafft hätte jeden morgen aufzustehen vor dem Sonnenuntergang, weiß ich nicht :-) Respekt :-*

    1. Dankeeee, die Fotos sind alle blank,ohne irgendwelche Bearbeitung!
      Ach und sooo schwer ist das Aufstehen auch nicht :P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.