Jetzt wird’s doch Herbst…

Ich habe ja lange nicht eingesehen, dass der Sommer so langsam vorbei ist.
ABER nun komme ich nicht mehr dran vorbei. Eine ganze Weile lachen mich schon die Kürbisse im Supermarkt an.
Gestern habe ich mich getraut und habe einen wundervollen Hokkaidokürbis gekauft. Okay, auch mein „Rezept für jeden Tag“- Kalender hat mir den Anstoß gegeben.

Kürbisgemüse mit gebratenen Pilzen

Rezept

Das Kürbisfleisch grob reiben, salzen und 15 Min ziehen lassen. Die Zwiebeln fein würfeln und die Kartoffeln schälen und grob reiben.

Die Kürbisraspeln mittels Küchentuch gut ausdrücken, dann mit den geraspelten Kartoffeln gut vermengen.

In einer Pfanne 2 El Öl erhitzen und die Zwiebeln ca. 5 Min hell anschwitzen, dann die Kürbis-Kartoffel-Mischung zugeben und 3 Min anschwitzen. Danach mit dem Gemüsefond aufgießen und etwa 5 Min zugedeckt köcheln. Den Deckel abheben und weitere 5 Min köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

Die Pilze in dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne 1 El Butter erhitzen und die Pilze darin goldbraun bräunen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die restliche Butter hinzufügen.
Das Kürbis-Kartoffel-Gemüse mit Zimt, Pfeffer und Salz würzen und den Frischkäse unterrühren. Fertig!

(Das Reiben war zwar etwas anstrengend, aber es hat sich auf alle Fälle gelohnt. Ich finde es super leicht und einfach lecker. Nachmachen erwünscht!)

Kürbisgemüse

Und da Juli von heimatpottential zu „Herbstfetischfeierei“ aufgerufen hat, nehme ich mit diesem Post hoch offiziell dran teil ;)
(#halloherbst14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.