Adventskalender im Weihnachtsglück

Hey meine liebe Welt,
bald ist der 1. Dezember, es ist nicht nur mein Geburtstag, sondern auch das 1. Türchen im Adventskalender. Und weil gekaufte Adventskalender nicht wirklich viel Scharm und Wärme ausdrücken. Habe ich für euch ein paar Ideen im Gepäck.
…Na gut, wenn man 10 Jahre ist und auf Star Wars steht und unbedingt einen Star Wars Kalender haben will, ja dann ist der gekaufte Adventskalender mega cool….
Bei mir in der Familie ist es jedenfalls Tradition geworden einen selbst gemachten Adventskalender von mir zu bekommen. Jedenfalls standen die zu befüllenden Gläser meiner Eltern auch schon zum Abholen bereit! Ich finde es total schön, mit kleinen und einfachen Dingen jemanden ein bisschen glücklicher zu machen.
Meine Schwester bekommt dieses Jahr einen Kalender aus kleinen schwarz-weiß Schachteln. Das Design habe ich auf Pinterest entdeckt und fand es super schön. Hach Pinterest, ich bin schon ein kleiner Pinterest Junkie. Was haben wir bloß ohne Pinterest gemacht! Hach. *schwärm*

Adventskalender Ausschnitte

Los geht’s. Ausdrucken, ausschneiden und alles zusammen kleben. Ist eigentlich ganz easy.

Adventskalender Schachtel

Ich habe es leider erst beim zusammenkleben gemerkt: Das A und O dieses Kalendar ist das Papier, ein Lineal und Wäscheklammern! Am besten nehmt ihr 300g/qm Papier, es muss schon einiges aushalten und standhaft sein. Das Lineal ist super geeignet zum Falten der Kanten, aber passt auf, das ihr ein sauberes erwischt. Zu guter Letzt die Wäscheklammern. Sie halten alle geklebten Kanten bis sie getrocknet sind zusammen. Keine Angst geht mit Flüssigkleber ganz fix. Jetzt nur noch befüllen und ihr könnt ein bisschen Weihnachtsglück verschenken.

Adventskalender

Die Adventskalender Anleitung und den Download findet ihr auf dem Blog von Hey Look.

Lust auf noch mehr Weihnachtsglück Inspirationen?
Meine Adventskalender aus dem letzten Jahr gibt’s hier: Adventskalender 2014
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen oder macht hier jemand gar keinen Kalender und findet es vielleicht sogar doof? Ich bin gespannt!

8 thoughts on “Adventskalender im Weihnachtsglück

  1. Ich mache in diesem Jahr wohl keinen und kann es selbst kaum glauben. Ich hab sonst IMMER einen gemacht. Aber in diesem Jahr kriege ich es einfach nicht gewuppt. Aber zwischendurch denke ich immer noch: Mach wenigstens was Kleines…mit Zettelchen…besser als nichts. Noch hab ich ja ein paar Tage, um in die Pötte zu kommen…

    1. Ja, mach wenigstens was Kleines. Irgendwie fehlt einem doch was, meinste nicht? Adventskranz haste ja auch gewuptt bekommen. ;)

  2. Oh, der ist aber hübsch… ich glaub mein Drucker würde das nicht mehr hinbekommen (ich brauch echt mal einen neuen). Ich melde mich dann schon mal für nächstes Jahr an – machste mir auch einen, gell :-)))
    Lg

    1. Wunschzettel bitte an mich senden^^
      Dann wird es Zeit für einen Neuen. Ich hab auch nicht den Weltbesten, aber schwarz-weiß läuft!

  3. Wow, wie toll! Der ist richtig schön geworden! Und ich bewundere deine Geduld in Bezug auf die Trocknungszeit von Kleber ;-) Ich bin da furchtbar ungeduldig und saue immer alles und mich selbst auch mit dem Zeug ein…
    Liebe Grüße,
    Frauke

  4. Das ist eine wunderhübsche Idee. Ich ringe noch mit mir ob es dieses Jahr einen Adventskalender für den Mann gibt … Der darf nicht wirklich viel Süßes im Moment essen. Aber eigentlich hätte ich schon gerne einen gebastelt für ihn.

    Sind ja noch ein paar Tage. Allerdings müßte ich erst mal neue Tintenpatronen kaufen, ich drucke so selten mit unserem Drucker zu Hause daß die immer eintrocknen ;-)

    Liebe Grüße,
    Mirtana

    1. Ach, der Kalender muss doch nicht unbedingt mit Süßes gefüllt sein. Liebe Worte und kleine Aufmerksamkeiten sind doch auch was wundervolles. Tintenpatronen sind auch schnell besorg. Vielleicht bekommst du ja noch Lust! Fühl dich gedrückt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.