Osterkonfitüre mit Möhren und Tonkabohne

Hey meine Lieben,
die Vorfreude auf Ostern steigt. Das Minigewächs spricht jetzt schon von der großen Eiersuche im Garten. Soweit bin ich aber noch nicht, eher auf der Suche nach leckeren Ideen für den Osterbrunch.
Natürlich darf auf den Tisch die Möhre, in welche Kombination auch immer, nicht fehlen. Oder was meint ihr?

Osterkonfitüre

Konfitüre mit dem gewissen Etwas

Deswegen mache ich heute den Anfang mit meiner super verführerischen Osterkonfitüre. Warum verführerisch? Ich hab ihr einfach ein bisschen Tonkabohne hinzugefügt. Und wie ihr sicherlich wisst, wird ihr eine verführende Wirkung zugesprochen.
Für mich gibt sie der Konfitüre den gewissen Kick im Geschmack. Einfach perfekt zu den Möhren. Noch dazu ein paar Äpfel und Orangensaft, perfekt ist der fruchtige Aufstrich.

Osterkonfitüre

Zutaten für ca. 6 Gläser
400 g Möhren, geschält
300 g Äpfel, geschält
300 ml Orangendirektsaft
1/2 Tonkabohne, gerieben
1 TL Vanillepaste
Saft einer halben Zitrone
500 g Gelierzucker 2:1

Als Erstes die Möhren und Äpfel schälen, entkernen und mit der Küchenmaschine zerkleinern oder mit einer Reibe feinreiben.
Nun die feingeriebenen Möhren und Äpfel zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben, vermengen und aufkochen.

Die Konfitüre 14 Minuten unter ständigen rühren köcheln lassen. Anschließend die Gelierprobe machen.

Zum Schluss noch einmal mit der Küchenmaschine bzw. dem Pürierstab alles pürieren und in sterilisierte Gläser füllen. Diese für 5 Minuten auf den Deckel stellen und danach umdrehen und auskühlen lassen. Oft machen die Gläser danach ein „Plöpp“. Ist aber ein gutes Zeichen!

Osterkonfitüre

Mit dieser super fruchtig schmeckenden Konfitüre habe ich noch was vor. Sie passt nämlich nicht nur aufs Croissant oder Brötchen. Könnt ihr euch vorstellen, wo sie sich noch super machen würde?

Wer es allerdings nicht abwarten kann und schonmal Blut geleckt hat, der schaut einfach mal bei meinen anderen Rezepten zu Ostern vorbei, z.B.  Mini Rübli-Gugl, selbstgemachter Eierlikör oder Eierlikör Pralinen.


Baozi – Teigtaschen mit Grünkohlfüllung

Hey meine Lieben,
mein heutiges Rezept beinhaltet wohl das beliebteste saisonale und regionale Gemüse im Winter.
Richtig, es geht um Grünkohl. Aber diesmal auf asiatischen Abwegen. Grünkohl muss ja nicht immer mit Mettwurst und Kartoffeln sein. Read more

Gerösteter Rotkohl auf Pastinakenpüree

Hey meine Lieben,
der Januar ist schon fast vorbei und da heisst es wieder Saisonal schmeckt’s besser- Der Foodblogger-Saisonkalender. Die Winteredition 2021 startet mit Knaller Gerichten, die einem nur das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.
Bei mir wird es ein typisches Wintergemüses geben oder doch nicht? Ich sag euch Winter-Soulfood deluxe. Read more

Weihnachtsmüsli

Geschenke aus meiner Küche: Weihnachtliches Müsli

Hey meine Lieben,
gerade jetzt wo vieles geschlossen ist oder man auch einfach das Rausgehen so gut es geht vermeiden will, ist ein selbst gemachtes Geschenk, wie zum Beispiel dieses Müsli, eine tolle Idee. Read more

*Die regionale Erntekiste – Lecker Spitzkohl-Eintopf

{*Werbung: Ich habe die Erntekiste von den Lieben der Carrot-GmbH zu Verfügung gestellt bekommen. Jedoch basiert dieser Artikel auf meiner persönlichen Meinung und meinen Eindrücken. Regionalität ist wichtig- wisst ihr ja!}

Hey meine Lieben,
wie ihr ja wisst, achte ich sehr auf regionale und saisonale Produkte. Read more

Kürbis-Gugl mit Birne und Ziegenkäse

Hey meine Lieben,
jetzt hat uns doch die eher dunkle und (viel zu oft) regnerische Jahreszeit eingeholt. Umso wichtiger, dass was wohltuendes für die Augen und vor allem für den Magen auf den Tisch kommt. Read more