* TasteTwelve: Crossover im Gin & Jagger

{*Dieser Beitrag enthält Werbung. Jedoch basiert dieser Artikel auf meiner persönlichen Meinung und meinen Eindrücken. Ich habe mir das Restaurant selbst ausgesucht. Freundlicherweise wurde mir von Taste Twelve ein Buch für eine Verlosung zur Verfügung gestellt.}

Hey meine Lieben,
ab und zu begebe ich mich raus in den Pott, um neue tolle Lokale zu entdecken.  Zusammen mit TasteTwelve durfte ich mich einen Abend durch ein tolles Restaurant von zwölf in Essen schlemmen: Das Gin & Jagger auf der RÜ!
Aber bevor ich euch mehr über meinen Abend berichte, erkläre ich euch erst einmal was die Idee von TasteTwelve ist.

TasteTwelve-Gin-and-Jagger

Die Idee hinter TasteTwelve
Pro Stadt stellt TasteTwelve jedes Jahr zwölf Restaurants zusammen, von der Sterneküche über neue Szene-Restaurants bis hin zum Geheimtipp. Den Guide gibt es mittlerweile für elf Großstädte, darunter auch für Essen (& Umgebung). Ausgewählt werden die Lokale von Gastronomieexperten der jeweiligen Städte. Der Clou: In jedem der zwölf Restaurants wird der Gast bei einem Besuch zu zweit auf ein Hauptgericht eingeladen. Damit bringt TasteTwelve Restaurants und Gäste zusammen, die genau das Gleiche wollen: Hochwertige Restaurant-Erlebnisse mit persönlichem Touch, nämlich der persönlichen Einladung durch das Restaurant.
Das Buch ist auf 4000 Exemplare begrenzt, damit die Restaurants planen können… In dem hochwertig gedruckten Buch wird dann nach jedem Besuch vom Restaurant-Team unterschrieben, um zu zeigen, dass die Einladung eingelöst wurde. Dadurch liest sich TasteTwelve am Schluss wie ein persönliches kulinarisches Tagebuch…

TasteTwelve-Gin-and-Jagger

Die Idee hatte mich sofort überzeugt und ich folgte der Einladung super gern. Ein spannender Abend wartete so auf mich. Warum ich mich für das Gin & Jagger entschieden?
Weil mich die Crossover Küche von Slowfood trifft auf Fastfood, regionale Zutaten mit einem Hauch von Internationalem einfach überzeugt hatte. Es klang mega spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie die Inhaberin Yu-Jin es geschafft hat, New York und Paris nach Essen zu holen.

TasteTwelve-Gin-and-Jagger

Der erste Eindruck zählt!
Schon beim Betreten des Lokals bemerkte man einfach die Liebe zum Detail. Überall finden sich kleine Bilder mit Sprüche, leere Gin-Flaschen als Dekobjekte, unterschiedliche Stilrichtungen von modern bis rustikal, die sich auch in der Lichtgestaltung widerspiegeln.

Was Yu-Jin vor hatte, nämlich ein Wohnzimmer für jedermann, hat sie auf alle Fälle geschafft. Klingt ein bisschen kitschig, soll aber ganz und gar positiv sein. Ich fühlte mich direkt heimelig und hatte das Gefühl: Hier kann ich Stunden verbringen. Gin steht übrigens für die vielseitige Ginauswahl und Jagger für Jägermeister, dass das Lieblingsgetränk Ihrer Freunde ist.

TasteTwelve-Gin and Jagger

TasteTwelve-Gin and Jagger_

Die Karte!
Auch hier steckt wieder die Liebe zum Detail drin. Neben Yu-Jin’s koreanischen Einflüsse oder dem typischen US Sandwich, gibt es auch noch unter der Rubrik Schnapsideen die „Lieblingscockatils der Mitarbeiter“. Auch hier spiegelt sich das familiäre Miteinander des Teams wieder. Jeder kann sich einbringen und Ideen äußern.
Neben einer wechselnden Karte zum Wochenende, findet sich auch immer wieder eine neues Gericht auf der Tageskarte. Saisonalität steht auch hier im Forderung. Top!

Jetzt zum eingemachten. Was haben wir gegessen.
Als Vorspeise gab es eine Black Tiger Tom Kha – Suppe und Avocadofritten. Wer auf scharfes steht ist hier jedenfalls genau richtig, aber auch für die Memmen, wie mich, gibt es auf alle Fälle genug. Auf Wunsch lasst ihr euch das ein oder andere Gericht entschärfen, alles ist möglich.

TasteTwelve-Gin and Jagger

Als Hauptgang gab es ein Club Sandwich mit Salat und Chips und Korean Fried Chicken mit Spicy Gurkensalat. Laut Aussage meines Mannes, war es auch spicy! Für Nachtisch war kein Platz mehr, aber die Hausgemachte Limo war noch drin.
Übrigens wird jeder Sirup für die Limo selbsthergestellt. Ein Lob an die Küche, denn selten bekommt man „normal“ gesüßte Limonaden.

TasteTwelve-Gin and Jagger

Mein Fazit:
Das Gin & Jagger besticht durch ein kleines Team, dass einem das Gefühl gibt bei Ihnen zu Hause zu Gast zu sein. Die Auswahl an Gerichten hat das richtige Maß an Vielfalt- auch Frühstücken ist hier möglich. Wer auf der Suche nach einer excellenten Beratung an Gin und Drinks ist, wird hier auf seine Kosten kommen.
Alles in allem ein Erlebnis für Gaumen und Sinne. Oder kurz gesagt: Geil, ich komme wieder!

TasteTwelve-Gin and Jagger

TasteTwelve_Buch

Gewinnt ein TasteTwelve Buch für Essen & Umgebung
Natürlich sollt ihr jetzt nicht alle mit sabbernden Mündern den Beitrag lesen und euch dann fragen: Das war’s! Ich verlose einen TasteTwelve Buch, damit auch ihr solch wundervolle kulinarische Erlebnisse machen könnt.
Wie ihr gewinnen könnt?
Hinterlasst mir bitte bis zum 02. April 23:59 Uhr einen Kommentar, mit gültiger Email -Adresse und beantwortet mir folgende Frage:

Welches Restaurant würdet ihr als erstes einen Besuch abstatten?
(Geht dazu auf die TasteTwelve Essen & Umgebung Seite und schaut auch die teilnehmen Restaurants an.)

Teilnahmebedingungen:

  1. Ihr könnt teilnehmen, wenn Ihr das 18. Lebensjahr vollendet habt und Deinen Wohnsitz in Deutschland habt.
  2. Hinterlasst eine gültige Email-Adresse, Kommentare ohne Email-Adresse werden nicht berücksichtigt.
  3. Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ausgelost und erhält von mir eine Email-Benachrichtigung.
  4. Solltet ihr euch im Falle des Gewinns nicht innerhalb von zwei Tagen nach meiner EMail mit der Gewinnbenachrichtigung melden, verfällt der Gewinn und wird per Zufallsprinzip erneut verlost.
  5. Der Gewinn kann nicht Bar ausgezahlt werden.
  6. Deine Daten werden nur für die Durchführung der Verlosung gespeichert. Nach Ablauf werden alle eure Angaben wieder gelöscht.

TasteTwelve-Gin-and-Jagger

Vielen Dank an TasteTwelve und Yu-Jin mit ihrem Team vom Gin & Jagger! Wir hatten einen wundervollen Abend, der einfach nach mehr ruft. Ich komme auf jeden Fall wieder, ich muss doch auch das Frühstücksangebot testen ;)

16 thoughts on “* TasteTwelve: Crossover im Gin & Jagger

  1. Das klingt ja wirklich gut! Ich habe im Gin&Jagger bisher nur mal was getrunken, aber mit dem Gewinn würde ich dann dort auch gerne mal was Essen. Oder im Hugenpöttchen :-)

    1. Im Gin&Jagger kann man super Essen gehen. Aber das Hugenpöttchen ist auch keine schlechte Wahl. Falls du gewinnst, kannst du ja beides besuchen. ;)

  2. Hmmmm die Mausefalle klingt interessant😊
    Aber das schöne ist ja, dass man mit dem Buch alle 12 erkunden kann😍
    Viele liebe Ostergrüße!

  3. Das Gin&Jaggers sieht wirklich super aus. Und ich hab mich glatt mal in die Spicy Soup verguckt. Da wir aus Essen kommen wäre das wohl ein perfekter Start. Liebe Grüße, Julia

  4. Wir würden ins Dr. T. Burger Labs gehen, da ich da meinen Freund sicher schnell zu überreden kann :) ausserdem sind wir durch einen Kurztrip gerade auf den Geschmack von guten Bürgern gekommen. LG

  5. Liebe Katti,
    ich würde mich wahnsinnig freuen und auf jeden Fall mal Das Schön ausprobieren, würde ich gewinnen.
    Frohe Ostern wünsche ich dir.
    Sarah

  6. Hallo Katti,

    Cooles Gewinnspiel. Ich würde das „Hugenpöttchen“ als erstes testen. Liebe Grüße, Bartosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.