Eine Zucchini auf indischen Pfaden! Jetzt geht’s ums Eingemachte!

Hey meine liebe Welt,
heute geht es ums Eingemachte. Wie schon mehrfach berichtet, geht bei meinem Opa im Schrebergarten so einiges, vor allem Zucchinis. Und da ich irgendwie mit dem Verbrauch dieser grünen Dinger hinterherhinke, habe ich nach Alternativen gesucht! Es wäre zu Schade, sie Matsche werden zu lassen.
Nach einer langen Suche bin ich endlich fündig geworden: Ein Chutney aus Zucchini! Warum nicht! Ist gebongt!

Chutney

Ihr braucht diese wundervollen Zutaten:

1kg Zucchini
5 Zwiebeln, rot
6 Zehen Knoblauch
250ml Weißwein Essig
250g braunen Zucker
4 Piri-Piri
1 Stk. Ingwer (Haselnussgroß)
1 EL Curry
1 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Zimt
1 EL Kurkuma
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Salz

Chutney_2

Die Zucchini putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und achteln. Die Knoblauchzehen schälen und zerdrücken. Dann alle Zutaten bis auf die Gewürze in einen großen Topf und weich dünsten. Anschließend mit den Gewürzen abschmecken. Alles mit einem Zauberstab grob pürieren und noch einmal aufkochen lassen. Je nach Geschmack noch einmal nachwürzen.
Das nun fertige Zucchini-Chutney in heiss ausgespülte Gläser randvoll füllen und abkühlen lassen.
Fertig!
Chutney_3

Chutney_5

Einfach lecker dieses Zucchini Chutney und so schnell gemacht! Die Gewürze sind die, die es besonders machen! Schmeckt perfekt zu Couscous! Auch ein super Mitbringsel!

Zucchini Chutney

Portionen: 4 Gläser
Autor: Katti

Zutaten

  • 1 kg Zucchini
  • 5 Zwiebeln rot
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 250 ml Weißwein Essig
  • 250 g Zucker braun
  • 4 Piri-Piri
  • 1 Stk. Ingwer Haselnussgroß
  • 1 EL Curry
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL Salz

Anleitungen

  • Die Zucchini putzen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen und achteln.
  • Die Knoblauchzehen schälen und zerdrücken.
  • Dann alle Zutaten bis auf die Gewürze in einen großen Topf und weich dünsten.
  • Anschließend mit den Gewürzen abschmecken.
  • Alles mit einem Zauberstab grob pürieren und noch einmal aufkochen lassen. Je nach Geschmack noch einmal nachwürzen.
  • Das nun fertige Zucchini-Chutney in heiss ausgespülte Gläser randvoll füllen und abkühlen lassen.
  • Fertig!

Join the Conversation

  1. Hallo Katti,
    dein Rezept kommt wie gerufen. Ich habe auch so viele Zucchini auf meinem Stück gepachtetem Bioacker geerntet. Danke.
    Liebe Grüße
    Sissi

    1. Katti Author says:

      Das passt ja wie die Faust aufs Auge! Mir ging es nämlich auch so! Ich hoffe dir schmeckt es genauso gut wie mir!
      *kussi*

  2. Eine sehr leckere Idee, sieht köstlich aus!Ich habe auch noch reichlich Zucchini im Garten, das Rezept kommt perfekt=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

  3. Konert Alfred says:

    Hallo Katti !
    Muß ich das Ganze einkochen oder wie lange ist es so eingelegt im Kühlschrank haltbar ?
    LG Alfred

    1. Hallo Alfred,
      ich koche es so ca. 10 Minuten unter ständigen rühren ordentlich auf, damit es nicht anbrennt.
      Ich hatte es schon 4 Wochen kühl und dunkel im Keller gelagert. Länger hält es aber bei uns meistens nicht. Ich hoffe die Infos reichen dir aus.
      Liebe Grüße
      Katti

  4. Rebecca says:

    Liebe Katti,
    ich bin gestern auf Deine Seite gestoßen, ich wollte mal was neues ausprobieren mit Zucchinis.
    Bin gleich einkaufen gegangen um alles zu besorgen ausser die Zucchinis, die wir in Hülle und Fülle in unserem Garten haben.

    Das Rezept ist einfach super und es hat MEGA geschmeckt.
    Danke für das tolle Rezept.
    Morgen geht es ans Mangold Kimchi

    Liebe Grüße Rebecca

    1. Liebe Rebecca,
      vielen Lieben Dank für dein Feedback. Es freut mich wie Bolle, dass das Rezept so gut bei dir angekommen ist!

      Na dann bin ich gespannt, ob das Kimchi dir euch so schmecken wird!

      Fühl dich gedrückt
      Katti

  5. Elke Legler says:

    Liebe Katti
    Ich war nur 3 Tage im Urlaub jetzt liegen 6 Zucchini in der Küche. Dank deinem leckeren Rezept sind sie jetzt verarbeitet. Habe gleich die doppelte Menge produziert.
    Schmeckt super lecker man kann es weiterempfehlen.
    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald Elke

    1. Liebe Elke,
      wow wie toll. Freut mich sehr, dass es euch schmeckt!

      Liebe Grüße aus dem Pott
      Katti

  6. Sieglinde Conrad says:

    Werden die Gläser heiß zu gemacht ?
    LG.

    1. Hey,
      ja genau. Heiss verschließen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Close
Pottgewächs © Copyright 2022. Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.
Close