Laugen Burger für die Mittagspause

Hey meine liebe Welt,
wie im letzten Post schon angedeutet, wird es mal wieder Zeit für #MittagsImGlas.
Diesmal gehe ich jedoch etwas fremd und habe ein Schmankerl für euch, dass leider nicht in ein Glas passt. Zumindest nicht in ein Hohes. Aber ich glaube ihr werdet es verkraften. Dafür schmeckt es mega lecker und ist super schnell gemacht.

Ich stehe total auf Burger und warum nicht einfach mal Laugen Burger machen. Und was passt besser zu Laugen Burger? Klar, Leberkäse und Krautsalat. Ja ich weiß, für eine Ruhrpottlerin vielleicht etwas zu bayrisch, aber es schmeckt einfach lecker. Noch dazu gibt es den super leckeren Monschau Honig Mohn Senf. Dieser ist der Knaller, ihr müsst ihn unbedingt mal probieren.

Wer gerne seine Brötchen selber machen will, kann ich mein Rezept für Laugenbrötchen wärmsten empfehlen: Laugengebäck einfach selbstgemacht! Sie gehen wirklich leicht von der Hand und man muss absolut keine Schiss vor der Lauge im Topf haben. Geht einfach! So und jetzt ran an die Burger!

Laugen-Burger

Zutaten für 4 Burger
4 Laugenbrötchen
4 Leberkäse
4-6 El Krautsalat
3 Tomaten
1/2 Salatgurke
4 El Honig Mohn Senf
Salz & Pfeffer
1 Tl Rapsöl
Etwas geriebenen Käse oder Parmesan

Als erstes den Leberkäse in einer Pfanne mit Rapsöl anbraten. Er sollte schön kross von außen sein.
Dann das Brötchen aufschneiden und den Krautsalat auf die untere Hälfte platzieren. Den Leberkäse drauf und darüber den Senf. Jetzt die Gurke und Tomate und ganz oben drauf den geriebenen Käse/Parmesan. Zum Schluss nur noch den Deckel drauf und genießen!

Laugen-Burger

Mhhh… ich sage euch ein Träumchen! Natürlich könnt ihr den Burger auch mit anderen Dingen füllen. Burger Patties oder nur Süßkartoffeln wären auch Varianten, die ich sofort essen würde.
Jedenfalls wollte ich euch mal wieder zeigen, wie einfach es ist für die Mittagspause etwas zuzubereiten. Es ist nicht teuer und dauert auch einfach nicht lange. Also einfach mal öfter in der Küche stehen und sich was zum Mitnehmen vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.