Weihnachtsbäckerei: Mandelhörnchen a lá Katti

Hey meine Lieben,
seit ein paar Tagen versucht es der Winter im Ruhrgebiet. Sagen wir mal so, mehr schlecht als recht, aber die paar Momente, als der Schnee sich niederließ und es draußen ruhig und hell wurde, waren schonmal mega schön. Für mich kann es so weiter gehen. Vielleicht wird es ja doch was mit weiße Weihnacht!!!

Nachdem ich draußen an die tolle Luft genossen hatte, habe ich mich in meine Küche verkrümelt und meine Weihnachtsbäckerei wieder eröffnet. Rausgekommen sind meine easy-peasy Kokosmakronen, Vanillekipferl und ganz neu ausprobiert Mandelhörnchen. Und um diese zu letzt genannten Schätzchen geht es hier heute.

Mandelhörnchen

Ich habe noch nie Mandelhörnchen gemacht, ich frage mich sowieso, warum sie überhaupt Mandelhörnchen heißen, für mich könnten sie auch Marzipanhörnchen heißen. Soll jetzt aber Wurscht sein.
Eigen Lob stinkt, ABER meine ersten Mandelhörnchen schmecken großartig. Mein Marzipan-Herz schlägt Purzelbäume. Herrlich! Ein Träumchen! Ich kann euch jetzt schon sagen, die bleiben nicht lange in meiner Keksdose!

Genug geschwärmt. Seid ihr bereit für das Rezept mit Suchtgefahr? Ja?  Dann Ärmel hochkrämpeln und ran an die Knethaken.

Zutaten für ca. 15 Stück
200 g Marzipanrohmasse
100 g gemahlene Mandeln
100 g Puderzucker
3 Tropfen Bittermandelaroma
2 TL Zitronensaft
2 Eiweiß
100 g Mandelblätchen
100 g Kuvertüre

Mandelhörnchen

Als erstes den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Dann das Eiweiß steif schlagen. Die Marzipanrohmasse kurz in die Mikrowelle geben, dadurch lässt sie sich besser verarbeiten. Marzipan, gemahlene Mandeln, Puderzucker, Zitronensaft, Bittermandelaroma in eine Schlüssel geben, zu einem Teig verkneten und das steif geschlagene Eiweiß dazu.

Nun aus jeweils einem Esslöffel Teig Hörnchen formen.
Tipp: Am besten Einweghandschuhe anziehen leicht befeuchten. So klebt der Teig nicht an den Finger und lässt sich leichter verarbeiten!
Anschließend in den Mandelblättchen wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Für ca. 10- 15 Minuten im Backofen backen.

Wenn die Mandelhörnchen goldbraun sind, rausholen und auskühlen lassen. Zum Schluss die Zartbitter-Kuvertüre schmelzen und die Spitzen in die Kuvertüre tunken. Fertig!

Mandelhörnchen

Ich hoffe, ihr habt noch nicht genug von Plätzchenrezepten. Dieses kann ich euch jeden Falls wirklich ans Herz legen. Es geht schnell und ist einfach gemacht. Je nachdem wie groß ihr sie macht, bekommt ihr natürlich mehr oder weniger raus. Aber alle male schmecken sind einfach göttlich. Und? Seid ihr Team #Mandelhörnchen? :)

2 thoughts on “Weihnachtsbäckerei: Mandelhörnchen a lá Katti

    1. Ohja! Musst du unbedingt machen.
      Alles in allem ca. 1 Stunde. Lag aber nur daran, dass man die Kuvertüre schmelzen muss etc.

      Fühl dich gedrückt
      Katti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.