Weihnachtsleckereien im Schlafrock

Hey meine liebe Welt,
Willkommen zum nächsten Beitrag meines Weihnachtsmottos „Weihnachtsglück“.
Bei mir startet nun die große Wichtelsaison und da ich gerne Selbstgemachtes verschenke, geht es heute um schöne Leckereien aus meiner Küche. 
Vorab sei eines gesagt: Ich bin eine Naschkatze und kann so gut wie gar nicht auf die süßen Leckereien verzichten. Es gibt einfach so viel Tolles auf dieser Welt und viel zu viele wunderbare Rezepte.
Aber auch das gehört für mich zum Weihnachtsglück. Einfach mal alle Vorsätze über den Haufen werfen, nicht zu viele Gedanken machen, sich etwas gönnen und genießen. Weihnachtsleckereien wir kommen!

Weihnachtsleckereien Bruchschokolade

Eine meiner neuesten Weihnachtsleckereien, die ich selbstgemacht habe, ist Bruchschokolade in verschiedenen Variationen.
Es gibt so viele Rezepte, dass ich mir lediglich Inspirationen geholt habe und es nach meinen Vorlieben zubereite.
Als erstes braucht ihr Zartbitter- und Weiße-Schokolade, ca. 600g von jeder Sorte. Ihr könnt auch nach Belieben den Kakaoanteil variieren. Dann wird Sie geschmolzen. Entweder im Wasserbad oder in einem Schoko-/Pralinenfondue. Passt nur auf, das sie euch nicht anbrennt.

Weihnachtsleckereien Bruchschokolade

Wer Lust hat verfeinert die flüssige Schokolade mit Gewürzen, wie Ingwer, Kurkuma, Lebkuchen, Spekulatius oder Zimt.  Dann verteilt ihr die Schokolade auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Als zusätzliche Toppings habe ich Minimarshmallows, zerbrochene Zuckerstangen, Chiliflocken etc. auf die flüssige Schokolade verteilt. Lasst euren Geschmäcker freien Lauf, nichts ist verboten, es muss nur schmecken!
Nachdem dann die Schokolade getrocknet ist, könnt ihr diese mit einem Messer schneiden bzw. auseinander brechen. Und tada, wundervolle Bruchschokolade.
(Bei der weißen Schokolade kann es passieren, das sich ein bisschen das Fett absetzt, so dass sie ein bisschen heller werden. Schmecken aber trotzdem super!)

Weihnachtsleckereien Bruchschokolade

Nur Bruchschokolade? Neeeee. Ich habe einfach noch gebrannte Mandeln gemacht. Es ist kein Aufwand und geht fix.

Weihnachtsleckereien Gebrannte-Mandeln

Gebrannte Mandeln
200g Mandeln, ganz ungeschält
50ml Wasser
50g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2 TL Zimt
Butter zum Einfetten

Wasser zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Zimt in einer Pfanne aufkochen lassen. Mandeln hinzugeben und unter Rühren weiter kochen lassen. Der Zucker beginnt zu trocknen und alles wird trocken bis krümelig. Weiter rühren! Bis der Zucker wieder zu schmelzen beginnt und Fäden zieht.

Nun die Mandeln auf ein, mit etwas Butter eingefettetes Backpapier schütten. Sofort die Mandeln trennen, damit sie nicht als ein Klumpen zusammenkleben. Die Mandeln auskühlen lassen.

Aber wohin nur mit diesen wunderbaren Weihnachtsleckereien?
Ich bin vor einigen Tagen auf eine super schöne Verpackungsidee gestoßen. Danny von cozy and cuddly hat nämlich in Ihrem 7. Türchen Tüten mit selbstklebenden Etiketten von Zweckform vorgestellt.
Inspiriert, habe ich mir diese auch gekauft und für euch passende Etiketten designed.

Weihnachtsleckereien-Verpackung

Druckvorlage: Etiketten der Weihnachtsleckereien
(© 2015 pottgewaechs.de | Urheberrechtlich geschützt | Nur für private Zwecke verwenden)

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und denkt immer dran Weihnachtsglück fängt im Herzen an!

4 thoughts on “Weihnachtsleckereien im Schlafrock

  1. Liebe Katti, das sieht einfach grandios aus! Die Schokolade werde ich mit meinen Patenkindern machen, da bin ich die Königin ;-) Vielen Dank für diese super Idee!
    Liebe Grüße und noch ganz viel Weihnachtsglück!
    Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.