Amarettini – Klein, aber Oho!

Hey meine liebe Welt,
mir kommt der Winter viel zu schnell. Wo ist der Herbst? Schnee im Oktober? Ich glaub es hackt. Um nicht zu viele Gedanken an den heutigen Wetterbericht zu verschwenden, habe ich mich in die Küche verfrachtet und bin den ganzen Tag da auch nicht mehr raus.

Amarettini_2
Heute habe ich für euch ein super einfaches und leckeres Rezept.
Wer kennt sie nicht- Amarettini, die kleinen italienischen Dinger. Ich sage euch, ich bin diesen kleinen Teilchen sowas von verfallen.
Deswegen fragte ich mich auch: Gibt es kein Rezept, wie man diese Amarettini selber machen kann? Doch gibt es und hier ist es auch!

Amarettini

Ihr braucht:
200g gemahlene Mandeln
2 Eier
1 Fläschchen Bittermandelaroma
100g Zucker
bei Bedarf Puderzucker

Amarettini_3
Als erstes den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
Die gemahlenen Mandeln nun mit 50g Zucker vermischen. Danach die beiden Eier trennen und das Eiweiß mit den anderen 50g Zucker zu einer schaumigen und glänzenden Masse verrühren.
Nun das Zucker-Mandel-Gemisch, sowie das Bittermandelaroma löffelweise nach und nach in die Eiweiß-Zucker-Masse unterheben.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine Häufchen setzen. Ich habe es mit zwei Teelöffeln gemacht, da die Masse schon sehr klebrig ist.

Amarettini_4
Die Amarettini-Häufchen 15 Minuten bei 150°C Umluft backen. Nach den 15 Minuten den Backofen ausstellen und die Amarettini bei geschlossenen Backofen 1 Stunde fertig backen lassen.
Nach dem Auskühlen könnt ihr diese auch noch gern mit Puderzucker bestreuen! Ich habe es jetzt nicht gemacht!

Amarettini_5

Klar, sehen die Amarettini nicht so aus, wie die gekauften aus dem Supermarkt. Dafür schmecken sie aber mega!
Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen Amarettini den grauen Tag etwas versüßen?! Nachmachen erwünscht!

2 thoughts on “Amarettini – Klein, aber Oho!

  1. Super! Muss ich mal ausprobieren! Das sie nicht aussehen wie im Laden macht überhaupt nichts, vor allem, da ich deine Fotos total schön finde!
    Liebe Grüße, Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.