Bloggerevent: Franz Ferdinand – Des Kaisers neue Küche

Hey meine liebe Welt,
Anfang November durfte ich an einem ganz tollen Bloggerevent mitten im Pott teilnehmen. Sascha von Lecker muss es sein und Alessandro Maceri vom Restaurant Franz Ferdinand haben zum österreichischen Abend eingeladen. Im Herzen vom Ruhrgebiet – Bochum – befindet sich seit 2013 dieses tolle Restaurant. Wieso, weshalb, warum? Alessandro hat da eine ganz einfache Antwort drauf:franz-ferdinand-logo

Diesen Ort, nach dem wir uns selbst sehnten, haben wir für uns wahr werden lassen. Wir haben ihn „FRANZ FERDINAND“ getauft, weil das wunderschöne Gebäude, in dem wir aus unserer Idee Wirklichkeit gemacht haben, aus genau seiner Zeit stammt. Und weil wir begeistert sind von der Wiener Küche und der Wiener Kaffeehauskultur. Weil wir gern gut und deftig und zugleich fein essen….

Na Lust bekommen? Dann geht’s jetzt auf eine kulinarische Reise durch Österreich..
Mit dabei: Lars & Jana tellerabgeleckt, Tine von POTT.lecker, Illona von NO FASTFOOD TODAY, Tobi von Der Kuchenbäcker, Elke von Herzstück, Tobias von Onkel Kethe und Christin von Ofengeflüster.

Für uns wurden extra die Pforten am Ruhetag geöffnet. Alles war wunderbar eingedeckt, glänzte im Kerzenschein und die Küche war vorbereitet. Zur Begrüßung gab es erstmal ein Sektchen. Stößchen! Nach einer kurzen Einführung zum Lokal und zum Wein, der übrigens auch aus Österreich kommt, ging es in die Küche! Fünf Gänge warteten auf uns.

franz-ferdinand

franz-ferdinand
torten_franz-ferdinand

franz-ferdinand

Beim Betreten der Küche war ich erstmal baff. Sie war nicht die größte, aber jede Ecke wurde perfekt genutzt um einen perfekten Ablauf zu gewährleisten. Respekt an die Jungs.
Wir durften selber Hand anlegen und bekamen zahlreiche Tipps. Zum Beispiel, wie wird der Schmetterlingsschnitt richtig gemacht, immer vom Körper wegschneiden (Ja, ganz wichtig!) und vieles mehr.

1. Gang
Beef Tatar vom Tiroler Färsenrind an gerösteter Bauernknauze und Salat

franz-ferdinand

2. Gang
Tafelspitz & Schulterscherzel (Gustostücke vom Weideochsen) serviert in der Kasserolle mir Rindssuppe, Markknochen, Wurzelgemüse, Apfelkren und Schnittlauchsauce

tafelspitz

markknochen

Für mich war dieser Gang eine Premiere. Ich habe noch nie Markknochen gegessen und muss gestehen, war auch nie ambitioniert das mal zu probieren. Aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Tja und was soll ich sagen, es hat mir ganz wunderbar geschmeckt!

katti_tine_tobi

3. Gang
Blind Schnitzel Tasting (Kalbsoberschale und -hüfte, Schweinefilet und -lachs)

schnitzel-tasting

Natürlich haben wir das richtige Schnitzel erkannt. Profis halt :D Auf jeden Fall haben wir für Verwunderung gesorgt.

4. Gang
Zwiebelrostbraten vom Tiroler Färsenrind mit Rosmarinsaftl, Gröstl und Salat

bratkartoffeln

zwiebelrostbraten

5. Gang
Wiener Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster oder/und Marille
(mit ganz viel Körpereinsatz)

sascha_leckermusssein
kaiserschmarn

Puh, ihr könnt euch vorstellen, dass ich rausgekugelt bin. Aber eine Katti isst auch immer brav alles auf. Es war auch einfach zu köstlich! *hihi*
Für mich war es einfach einer der schönsten Abende seit langem. Die Stimmung war wirklich genial, wir hatten super viel Spaß und total viel zu lachen. Okay, der Wein tat natürlich sein übriges getan, aber auch dieser war einfach genial. Ich will eine Wiederholung!!!

Vielen Dank an Alessandro Maceri und sein Team des Franz Ferdinand, Sascha Suer, Martin Fische von Transgourmet und Timo Möck von Rebenreich. Ich freue mich total euch kennengelernt zu haben. Es war einfach toll!

Das Franz Ferdinand findet ihr:
Klinikstraße 51
44791 Bochum
Reservierungen unter: www.franzferdinand-bochum.de

Ich bin übrigens am 2. Weihnachtstag wieder da. Genieße mit meinem Liebsten das Weihnachtsfest und werden wie Herr Gott in Österreich speisen!!!
In diesem Sinne: Gönnt euch mal einen Tag in Österreicht….

2 thoughts on “Bloggerevent: Franz Ferdinand – Des Kaisers neue Küche

  1. Hallo Katti !
    Tolle Bilder, die einem das Wasser im Munde zusammen laufen lassen und man sieht, dass Ihr richtig Spaß hattet !
    Werde das „Franz Ferdinand“ mal im Hinterkopf behalten…
    Lieben Gruß,
    Stephie von kohlenpottgourmet

    1. Hey Stephanie,
      ja Spaß und gutes Essen gab es wirklich genug. Bin gespannt wie du es finden wirst, wenn du mal da warst! ;)

      Fühl dich gedrückt
      Katti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.