Erdbeeriges Erdbeer Curd

Hey meine liebe Welt,
lang, lang war es still um mich. Dafür gibt es aber eine plausible Erklärung: Ich habe sehr viel gearbeitet und war meistens froh einfach schnell ins Bett zu kommen. Damit ist es aber nun vorbei und ich habe endlich wieder mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben. So auch mehr Zeit für den Blog. Also nicht lange abwarten, machen!
Auch wenn die Erntezeit für das heutige Früchtchen so gut wie vorbei ist, will ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten. Ich habe wieder ein wundervolles Curd gemacht und natürlich wie beim letzten Mal ohne Ei. Wenn man jetzt noch die Butter durch Margarine ersetzt ist es komplett vegan.
Soviel sei gesagt, lange hat es nicht gehalten. Es war schnell verputzt. Liegt natürlich auch daran, dass ich ein riesen Fan von Erdbeeren bin und diesem kleinen roten Ding nicht widerstehen kann.

Erdbeer Curd

Dieses Jahr war es aber eher ein schlechtes Jahr für Erdbeeren. Normalerweise pflücke ich Erdbeeren immer selbst, aber das Wetter hat es einfach nicht zugelassen. Es fehlte die Sonne und wenigstens zwei Tage Trockenheit. Aber das gab es in Herne nicht. Echt Schade. Aber ich wäre nicht Katti, wenn ich nicht einen Erdbeer Dealer des Vertrauens hätte. Ich wurde bestens vom Bauern mit frischen Erdbeeren versorgt. Und diese sind jetzt auch Bestandteil vom Curd.

Erdbeer Curd

Die Zutaten
250g fruchtig, süße Erdbeeren, geputzt
80g Agaven Dicksaft
30ml Limettensaft
20g Speisestärke
30g Butter oder Margarine

Die Erdbeeren klein schnibbeln und mit dem Zauberstab fein pürieren. Dann durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen. Nun in einer kleinen Schüssel oder Schale den Limettensaft mit der Speisestärke verrühren.

Erdbeer Curd

Als Nächstes das Erdbeerpüree, Agaven Dicksaft, Limetten-Stärke-Gemisch in einem Topf vermengen. Bei mittlerer Hitze unter ständigen Rühren erwärmen, bis die Masse eindickt. Das kann zwischen 10 und 15 Minuten dauern.

Anschließend den Topf vom Herd nehmen und fix die Butter einrühren. Ist sie geschmeidig, einfach in sterilisierte Gläser füllen, abkühlen lassen und kalt stellen.

Erdbeer Curd

Der Erdbeer Curd passt perfekt als Topping für Desserts, Muffins oder Eis. Aber auch auf Brot, Croissant oder als Füllung ist es einfach lecker. Probiert es aus!

3 thoughts on “Erdbeeriges Erdbeer Curd

    1. Das freut mich. :)
      Also 3 Wochen auf jeden Fall, habe ein Glas noch übrig und es ist immer noch top! Dadurch das kein Ei drin ist, ist die Haltbarkeit auch länger.

  1. Mmmmh, ich sehe in letzter Zeit so oft Curds in den unterschiedlichsten Früchtevariationen. Wird höchste Zeit, dass ich das auch mal nachmache. Mal gucken, ob ich noch Erdbeeren kriege…
    Lg. Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.