*3 Dinge, die ein Milchaufschäumer kann außer Milch aufschäumen

{*Dieser Beitrag enthält Werbung. Jedoch basiert dieser Artikel auf meiner persönlichen Meinung und meinen Eindrücken. Ich bin von dem Produkt des Milchaufschäumers, den mir Severin freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat überzeugt.}

Hey meine Lieben,
vor einiger Zeit habe ich auf Instagram ganz laut um Hilfe gerufen. Der Grund: Ich suchte einen Milchaufschäumer, der wirklich was kann. Auf dieser Suche habe ich super viele Tipps von euch da draußen bekommen und konnte mich erst gar nicht entscheiden. Aber dann zog vor einigen Tag ein Induktions-Milchaufschäumer bei mir ein.

Jetzt wollte ich euch aber nicht zeigen, wie toll ein Milchaufschäumer Milch aufschäumen kann, sondern ich dachte, es wird Zeit für ein kleines Experiment. Ich war überzeugt: Er kann mehr! Und ich sollte recht behalten…

Severin_Milchaufschäumer

Für meine Rezepte habe ich mir den Induktions-Milchaufschäumer SM 9688 von Severin ausgeguckt. Ich habe mich bewusst für diesen Milchaufschäumer entschieden, da er meiner Meinung nach, die besten Voraussetzungen für meine Nutzung mit sich bringt:

  • ein großes Volumen von 700 ml
  • Erwärmen von Milch etc. in 4 verschiedenen Temperaturstufen: 45 °C – 55 °C – 60 °C – 65 °C
  • kein Anbrennen durch Induktionsverfahren
  • kaltes und warmes Aufschäumen
  • Behältnis spülmaschinengeeignet
  • automatische Abschaltung

Ja klar, der ein oder andere wird jetzt bestimmt sagen, so viel Schnick-Schnack muss man doch nicht haben. Aber ich sage euch, wer einmal dieses Gerät benutzt hat, der wird voll und ganz auf seine Kosten kommen.

Ich habe für euch gleich drei wunderbare Rezepte, die perfekt sind, auch mal den Milchaufschäumer für andere Zutaten zu benutzen. Zufällig ist doch glatt was verrücktes passiert. Ganz unbewusst, habe ich euch quasi Rezepte für die drei Hauptmahlzeiten zusammengestellt.

Also ran an den Milchaufschäumer. Das Experiment kann beginnen!

Severin_Gemüse_Omlett

Luftiges Omelett mit Gemüse
Zutaten für 2 Portionen
3 Bioeier, Größe M
1-2 EL kalte Milch
1/2 rote Paprika
20 g Frühlingszwiebeln
80 g  Pilze
Salz & Pfeffer
etwas Thymian

Als erstes Eier, Milch, Salz und Pfeffer mit einander im Milchaufschäumer kalt verquirlen. Die Pilze in schmale Scheiben schneiden und in der Pfanne anschwitzen. Die Paprika würfeln und ebenfalls mit in die Pfanne geben. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Anschließend die Eimasse darüber gießen und die Ringe über die Eimasse verteilen. Bei schwacher Hitze stocken lassen. Fertig!

Severin_Gemüse_Omlett


Nach dem ausgewogenen und sättigenden Start in den Tag, wird es jetzt Zeit für was süßes. Wie wäre es mit einem Apfelpfannkuchen zum Mittag?!

Severin_Apfelpfannkuchen

Apfelpfannkuchen
Zutaten für 2 Portionen
125 g Mehl
2 Bioeier, Größe M
125 ml Milch
2 TL Zucker
1 Prise Salz
250 g Äpfel
etwas Öl zum Braten
etwas Puderzucker

Mehl, Eier, Milch, Zucker und Salz vorab in einer kleinen Schüssel miteinander kurz verrühren. Reicht mit einer Gabel. Nun Die Äpfel in Scheiben oder in kleine Stücke schneiden. Dann das Mehlgemisch in den Milchaufschäumer geben und für ca. 1 Minute kalt verquirlen.
Anschließend mit 1 – 2 EL Öl pro Pfannkuchen zum Braten verwenden. Die Hälfte der Äpfel in die Pfanne geben und den Teig darüber gießen. Den Pfannkuchen auf beiden Seiten goldgelb backen und mit Puderzucker bestreuen. Fertig!

Severin_Apfelpfannkuchen


Puh, nach dem Pfannkuchen zum Mittag muss es jetzt etwas leichtes zum Abendessen sein. Ein gemischter Salat mit einer leckeren Vinaigrette passt doch perfekt. Und ja, auch das geht mit dem Milchaufschäumer!

Severin_Vinaigrette_Salat

Honig-Senf Vinaigrette
Zutaten für 2 Portionen

EL Dijon-Senf
2 TL Senf, mittelscharf
2 TL Honig/ Agavendicksaft
4 EL Balsamico
6 EL Ölivenöl
Salz & Pfeffer

Zuerst alle Zutaten bis auf das Öl in den Milchaufschäumer geben und gut mit einander auf der „Cold-Stufe“ verquirlen. Anschließen das Öl dazu und nochmals kalt verquirlen. Fertig!
Passt perfekt zu Feldsalat mit Pilzen, Paprika und Oliven.

Severin_Vinaigrette_Salat

 

Fazit zum Experiment:
Ich bin voll und ganz überzeugt und wirklich überrascht, dass mir keines der Rezepte misslungen ist. Ich glaube ihr seid es auch, oder?
Das Omelett und der Pfannkuchen sind super luftig geworden und die Vinaigrette ist auch perfekt gelungen. Bei allen Rezepten wurde der Ring zum Aufschäumen benutzt und auf kalter Stufe verquirlt. Für mal eben, wenn man absolut keine Lust auf einen Mixer und Co. hat, ist der Milchaufschäumer ein guter Ersatz. Das Experiment hat super Spaß gemacht und ich werde bestimmt noch das ein oder andere Rezept testen. Vielen Dank an Severin!
Aber jetzt gibt’s erst einmal einen Kaffee mit aufgeschäumter Milch. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.