Dill Pesto mit selbstgemachten Ciabatta

Hey meine liebe Welt,
kennt ihr das, ihr liebt ein Lebensmittel so sehr und wollt endlich etwas anderes daraus machen als euer Standartrezept? Dann geht es euch so wie mir. Ich liebe Dill. So.
Der Geruch, der sich schon von weitem anbahnt, die Sanftheit und der vollmundige Geschmack. Ein Träumchen! Klar, Dill gehört schon zu der eher speziellen Sorte, denn nicht jeder mag diesen intensiven Geschmack, ich finde ihn grandios. ABER genug geschwärmt, jetzt geht’s ans Eingemachte.
Wie wäre es mit einem Dill Pesto? Klingt komisch, schmeckt aber wahnsinnig gut. Das Rezept ist wie so oft easy peasy und einfach schnell gemacht.

Dill-Pesto-mit-Ciabatta

Zutaten für ein kleines Glas (140ml)
ca. 25g frischer Dill
2 EL Bio-Zitronensaft
50g Parmesan
15g gemahlene Mandeln
15g Pinienkerne
80ml Öl
Salz & Pfeffer

Den Dill waschen und die Spitzen abzupfen. Es sollte 3 Hände voll Dill ergeben. Die Pinienkerne kurz anrösten. Anschließend den Saft der Zitrone mit Dill, dem zerbröselten Parmesan, den gemahlenen Mandeln und den gerösteten Pinienkerne in einen Mixer geben.
Alles fein zerkleinern und das Olivenöl nach und nach dazugeben bis ein cremiges Dill Pesto entstanden ist. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und in ein kleines, sauberes Glas füllen. Wenn es aufbewahrt werden soll, einfach mit Olivenöl bedecken und gegebenenfalls in den Kühlschrank stellen.

Dill-Pesto-mit-Ciabatta

Das Dill Pesto passt perfekt zu einer kleinen Käseplatte und einem frisch gebackenen Brot. Aber auch zu Fisch, z.B. Lachs herrlich!
Für alle Brotliebhaber habe ich noch ein tolles Rezept für ein gepimptes Ciabatta. Auch hier darf Käse nicht fehlen, muss ja zum Dill Pesto passen!

Ciabatta

Ciabatta mit Tomaten und Parmesan
300g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
oder: 1 Pck. Trockenhefe
150ml warmes Wasser
1 EL Zucker
1 TL Salz
6 getrocknete Tomaten
2 EL Öl
1-2 EL Parmesan

Als erstes das Mehl in eine Schüssel sieben. Dann die Hefe in das warme Wasser geben, den Zucker auch dazu und alles gut verrühren bis die Hefe sich aufgelöst hat. Anschließend die Mischung zum Mehl geben und mit einer Gabel kurz durchmengen. Kurz abgedeckt zur Seite stellen.

Nun die Tomaten fein schneiden und mit Salz und Öl zum Teig geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den geriebenen Parmesan dazu. Fühlt sich der Teig nicht mehr all zu klebrig an, den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen. Bei mir kommt der Hefeteig immer ins Bett.

Danach den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche zu einer langen Rolle formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals abgedeckt 20 Minuten gehen lassen. „Ein Hefeteig braucht viel Liebe!“ In der Wartezeit den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zum Schluss das Ciabatta mit etwas Mehl bestäuben und im Backofen für ca. 25 Minuten backen. Danach die Klopfprobe machen und entweder warm oder ausgekühlt genießen.

Dill Pesto mit Ciabatta

Bei der Würzung des Ciabatta sind euch keine Grenzen gegeben. Statt Tomaten gehen Oliven, oder fügt noch frische Kräuter oder Gewürze hinzu, oder lasst den Parmesan weg. Ihr seht, es gibt keine Grenzen.
Wer auf Ciabatta allerdings keine Lust hat, der kann auch mein geliebtes Zwiebelbrot nachbacken. Hier geht’s zum Blogpost: Zwiebelbrot mit Suchtgefahr

6 thoughts on “Dill Pesto mit selbstgemachten Ciabatta

  1. Liebe Katti,
    das liest sich so herrlich, da will man als Dill-Liebhaberin sofort loslegen. Das Pesto kann ich mir total gut zu Fisch oder einer Käseplatte vorstellen. Oder auch zu Kartoffeln! Ich muss unbedingt Dill kaufen gehen.
    Danke für die Inspiration und viele Grüße aus Ye Olde Kitchen,
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.