Geschenke aus meiner Küche: Weihnachtliches Müsli

Hey meine Lieben,
gerade jetzt wo vieles geschlossen ist oder man auch einfach das Rausgehen so gut es geht vermeiden will, ist ein selbst gemachtes Geschenk, wie zum Beispiel dieses Müsli, eine tolle Idee.

Am liebsten verschenke ich etwas selbst. Die freudigen Gesichter sind einfach unbezahlbar. Noch dazu hat es bisher immer allen geschmeckt- es gab zumindest keine Beschwerden.
Ebenfalls ein großer Vorteil von selbst gemachten Sachen, man kann Zutaten eigenhändig dosieren und weiß immer was drin ist. Gerade für Allergiker auch immer super.

Ist schnell gemacht

Das weihnachtliche Müsli ist natürlich kein Hexenwerk und wirklich für jeden „Ich mache etwas selbst-Muffel“ zu 100% geeignet. Es ist wirklich ganz schnell gemacht und man hat auch eigentlich so gut wie alles im Haus. Die Zutatenliste ist dient auch als Inspiration sich etwas zu trauen. Ihr könnt euch in Gewürzen etc. austoben. Die Basis ist jedoch immer die selbe: Haferflocken, zart und grob. Alles andere kann frei Schnauze dazu gegeben werden.

Knusper, knusper – Weihnachtsmüsli! …Backofen vorheizen und ran an die Haferflocken. Los geht’s…

Weihnachtsmüsli

Zutaten für eine Dose ca. 300 g
150 g Haferflocken, zart
150 g Haferflocken, kernig
2 Handvoll Mandeln, gehobelt
2 Handvoll Haselnüsse, ganz
80 g Mandeln, gerieben
1 EL Zucker, braun
1/4 TL, Kardamom, gemahlen
1 EL Zimt, Ceylon
1/2 TL Nelken, gemahlen
1/2 TL Muskat
1 Msp. Piment
1 TL Vanillepaste
3 EL Rapsöl o. 2 EL Kokosöl
3 EL Ahornsirup o. 2 EL Agavendicksaft

Als erstes den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.

Alle trockenen Zutaten in einer Schlüssel miteinander vermischen. Dann die flüssigen Zutaten dazugeben und ebenfalls gut durchmischen.

Das Müsli auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und für 20 Minuten trocknen. Immer wieder mal umrühren. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Weihnachtsmüsli

Wie ihr sicherlich festgestellt habt, ist das Müsli in Weihnachtskugeln gefüllt. Diese Glaskugeln (10 cm Durchmesser) lassen sich mit einem Trichter und etwas Geschick super befüllen. Sie machen so richtig was her und könnten nicht besser zur Jahreszeit passen oder? Natürlich könnt ihr auch Gläser, Dosen etc. nehmen. Bei diesem Geschenk habt ihr einfach so viel Spielraum, einfach toll.

Noch mehr Weihnachtsrezepte findet ihr unter der Rubrik „Weihnachten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.