#QuinceDieQuitte: Saftige Brownies mit Quitten

Hey meine liebe Welt,
der Herbst ist im vollem Gange, die Tage werden kürzer und das Wetter ist auch nicht mehr so toll. Und was gibt’s da nichts schöneres als Balsam für die Seele oder hier wohl eher für den Magen?!
Die letzten Früchte- und Gemüsesorten werden im Schrebbergarten geerntet und es ist deutlich zu spüren, dass es Herbst ist und sich so langsam alles verdünnisiert.
Diesmal habe ich für euch ein tolles Rezept mit Quitten. Und ja, ich muss mich outen. Ich habe noch nie was mit Quitten gemacht, geschweige denn welche gegessen. Schande über mein Haupt! Ich hab auf jeden Fall was verpasst.

Brownies mit Quitten

Da über Quitten viel spekuliert wird, habe ich etwas recherchiert und da ist mir eines doch sehr aufgefallen. Entweder man mag sie und findet sie toll oder man kann einfach nichts mit ihnen anfangen. Mit meinem Rezept will ich euch aber zeigen, dass sie gar nicht so schlecht sind und wirklich einfach zu verarbeiten sind.
Unter dem Hashtag #QuinceDieQuitte findet ihr alles zu meinen Experimenten mit Quitten! Hach, ich bin so 2016 :D

Brownies mit Quitten

Die Zutaten
1 Quitte
200g Zartbitterschokolade
75g Butter
150g Zucker
2 EL Backkakao
2 EL Milch
2 Eier
100g Zartbitterschokolade
105g Mehl
1/4 Tl Natron
1/4 Tl Salz

Brownies mit Quitten

Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Zartbitterschokolade, die Butter, den Zucker und den Backkakao in einen Topf geben und schmelzen. Die Milch mit einrühren. Danach muss die Masse auskühlen.
WICHTIG: Die Eier erst unter die Masse heben, wenn sie ausgekühlt ist, da sonst die Brownies hart werden!

In der Zwischenzeit eine Quadratische Auflaufform (ca. 21x21cm) gut einfetten und die restliche Zartbitterschokolade klein hacken. Ist die Schokoladenmasse abgekühlt, die beiden Eier unterheben. Nun die Quitten schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Dann die Quittenwürfel und die restlichen Zutaten zur Schokoladenmasse. Gut verrühren.

Brownies mit Quitten

Den fertigen Teig in der Auflaufform verteilen und für 25 Minuten  auf unterer Schiene im Backofen backen. Zu guter letzt, Rausholen, abkühlen oder gleich warm genießen. Ein Traum für jeden Schokoliebhaber. Zitat Freund: „Boah sind die saftig. Die schmecken krass nach Schokolade! Geil!“
Durch die Quitten bekommen die Brownies noch mehr Saftigkeit und eine Frische, die super gut zur Schwere der Schokolade passt.

Brownies mit Quitten

Wie ihr seht, war es doch gar nicht so schlimm. Ich habe mich jeden falls mit dem Rezept vorsichtig an das Thema Quitten gewagt.
Und ihr? Was würdet ihr denn so aus Quitten machen?
Ich habe noch ein zweites Rezept, das mit Sicherheit auch den ein oder anderen überraschen wird, nicht nur, weil es in eine komplett andere Richtung geht. Also seid gespannt!

2 thoughts on “#QuinceDieQuitte: Saftige Brownies mit Quitten

  1. Hallo Katti,
    ich mag Quitten seeehr gerne und Gott sei Dank wächst in Mamas Garten ein schöner Quittenbaum, der bald von mir geplündert wird ;-) Ich möchte ganz klassische Quittenbrot & Gelee daraus machen :-) Deine Brownies müssen dann natürlich auch noch probiert werden, da mir beim Ansehen der Bilder schon das Wasser im Mund zusammenläuft :-)
    Alles Liebe zu Dir,
    Doris

    1. Mhhhh liebe Doris, das klingt zauberhaft. Deine Ideen klingen auch sehr, sehr gut. Ich bin gespannt, teste mal die Brownies, ich hoffe sie schmecken dir auch so gut!

      Fühl dich gedrückt
      Katti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.